Folge 39 - Dystopien verstehen. GEORGE ORWELL

Shownotes

George Orwell

Farm der Tiere 1984

Liebe DENKMAL-Podcast-Freunde,

der englische Autor George Orwell (1903-1950) ist fast jedem Menschen ein Begriff. Orwell prägte moderne Dystopie Vorstellungen durch seine bekannten Bücher 1984 und Farm der Tiere wie kaum ein anderer Schriftsteller. Orwell's Bücher sind literarische Meisterwerke, die ihn zurecht zu einem der einflussreichsten Schriftsteller machen.

Orwell kritisierte soziale Ungerechtigkeiten wie Imperialismus, Unterdrückung, kommunistische bzw. stalinistische Säuberungsaktionen und Überwachungsstaaten. Viele seiner düsteren Ideen wie der Überwachungsstaat finden durch die Aufklärungsarbeit von Edward Snowden Realität. Zugleich eröffnet sich eine neue Perspektive in aktuellen Krisen (COVID-19-Pandemie), mit der angesprochen werden kann, was sich nicht verwirklichen sollte.

Alle gescheiterten Revolutionen und Visionen der arbeitenden Masse lassen sich nach Orwell in einem Satz zusammenfassen: »All animals are equal, but some animals are more equal than others.« (»Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher als andere.«)

Seine Bücher kann ich nur sehr empfehlen - gerade auch, um sich mit dem Verständnis von Dystopien auseinanderzusetzen und sich gewahr zu werden, wo die Gesellschaft sich selbst sehen sollte und wo nicht.

Herzlich, euer Tristan.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.